Biken im Rhein-Main-Gebiet

Willkommen auf dem Info-Portal mtb-rhein-main.de.Hier findet sowohl der einheimische Biker, als auch ein Besucher oder zugezogener Biker alles rund um das Mountain Biken in unserer Region und das schon seit über 14 Jahren! Zahlreiche Tourentipps für Taunus, Spessart und Odenwald führen über Top-Spots im Rhein-Main-Gebiet. Der UNESCO Geopark Bergstraße/Odenwald ist ein Traumgebiet mit vielen Trails. Im Taunus ist der gr. Feldberg mit 889 hm nicht die höchste Erhebung von Hessen, aber der höchste Anstieg von 800 hm am Stück mit Startpunkt in Frankfurt am Main.

Aktuell

Garmin Edge 705/820 unter Ubuntu Linux

Veröffentlicht in Anleitungen und Tests

Erfahrungebericht Garmin Edge 705/800 GPS unter Ubuntu Linux

In diesem Beiträg möchte ich zeigen wie der Garmin Edge 705/800 unter Ubuntu Linux ohne die Verwendung der Garmin Windows Zusatzsoftware genutzt werden kann. Als Kartenmaterial werden die kostenlosen und freien OpenStreetMap Landkarten verwendet.

1. Garmin Edge an den USB Port anschliessen

Ubuntu mountet automatisch das Garmin Gerät als Laufwerk und ggf. ein im Edge befindlicher Wechselspeicher (mircoSD Karte).

  • Aus dem Verzeichnis Garmin/History können aufgezeichnete Tracks des Edge 705 im Garmin .tcx Format un aus dem Verzeichnis Garmin/Activities können aufgezeichnete Tracks des Edge 800 im Garmin .fit Format gelesen werden.
  • In das Garmin/Courses Verzeichnis beim Edge 705 oder in das Garmin/NewFiles Verzeichnis beim Edge 800 kann man geplante Touren im .tcx Format in den Garmin zum Nachfahren kopieren.
  • In das Garmin/GPX Verzeichnis kann man geplante Touren oder Routen im GPX Route Format in den Garmin zum Nachfahren als Route kopieren. Bei dieser Variante erhält man Abbiegehinweise.

2. Eine OpenStreetMap Karte auf dem Garmin installieren

Im Internet gibt eine Reihe von freien und für Garmin Geräte vorgefertigte Landkarten zum Download. Eine Übersicht der Landkarten mit Links folgt weiter unten. Die Landkarte im .img Format muss ggf. noch entpackt und in gmapsupp.img umbenannt werden. Die Karte kann dann einfach auf den Garmin Wechselspeicher in das Verzeichnis Garmin kopiert werden.

Der Kopiervorgang geht wesentlich schneller, wenn man den Wechselspeicher dem Garmin Edge entnimmt und mit einem SD-Karten Adapter direkt in einen SD-Kartenleser am Computer steckt und dann kopiert.

Im Garnin Edge muss die Karte unter Einstellungen/Karte ggf. noch aktiviert werden.

Übersicht der OSM Karten:

  • Deutschland Radkarte
    http://wiki.openstreetmap.org/wiki/User:Radfahrer/Radkarte
    + Die Detaillierung liegt auf Radfahren. Alles Unnütze wie Stromleitungen und Ländergrenzen wurde entfernt
    + Beschilderte Radwege sind auf der Karte farblich markiert
    - Nur teilweise routing möglich
    - nicht für das Auto verwendbar

 

3. Tipp: BikeXperience

Mit der kostenlosen Tourenverwaltungssoftware BikeXperience können gefahrene Tracks im .tcx und im .fit Format vom gemounteten Garmin Gerät importiert werden. Im BikeXperience GPSViewer auf OpenStreetMap Basis kann jeder Track angezeigt und nachbearbeitet werden.

Im GPSViewer erstellte oder modifizierte Tracks können an den Garmin Edge in Form von Trainingsdaten im .tcx Format oder in Form von Tourendaten im .gpx Format exportiert werden.

Navigieren mit dem Garmin Edge 705 und BikeXperience


Durch die Unterstützung des Garmin TCX Formats kann im GPS Viewer eine Route oder eine Strecke mit Streckenpunkten für Garmin Edge Devices erstellt werden. Getestet wurde dies mit dem Garmin Edge 705. Hier eine kleine Anleitung wie man sich mit dem Garmin Edge 705 navigieren lassen kann:

1. Navigieren mit einer Route

Eine Route ist eine Strecke die aus Wegepunkten besteht. Die einfachste Route hat zwei Wegepunkte. Einen Start und einen Endpunkt. Jeder Wegepunkt kann einen Namen besitzen. Die Route kann im GPX Route Format mit der Funktion

  • Datei/Route zum GPS Device übertragen oder mit
  • Datei/Exportieren/GPX Route

zum Garmin Edge übertragen werden. Im Garmin Edge werden Routen im Verzeichnis Garmin\GPX gespeichert. Die Route kann dann über Zieleingabe / Gepeich. Strecken aktiviert werden. Mit einer entsprechenden routingfähigen Karte findet der Edge den Weg zwischen den Wegepunkten automatisch und blendet entsprechende Abbiegehinweise ein. Ansonsten wird der Weg zwischen den Wegepunkten als Luftlinie dargestellt. Die Namen der Wegepunkte sind in der Streckenübersicht ersichtlich.


2. Navigieren mit einem Track

Wenn man die komplette Strecke selbst planen möchte und einen Track im GPS Viewer gezeichnet hat, kann man diesen im GPX Track Format mit der Funktion

  • Datei/Exportieren/GPX Track

zum Garmin Edge übertragen. Der Track muss im Verzeichnis Garmin\GPX gespeichert werden. Der Track wird über Zieleingabe / Gepeich. Strecken aktiviert. Um den Track auf der Karte zu sehen muss das Häkchen Karteneinstellungen / Auf Karte anzeigen gesetzt werden. Der Edge navigiert anhand der fest vorgegebenen Strecke und blendet entsprechende Abbiegehinweise ein. Diese erscheinen jedoch bei einer selbst geplanten Strecke sehr oft bei jedem Knick und nicht nur bei einem wirklichen Abzweig.


3. Navigieren mit einer Strecke

Die dritte Möglichkeit ist es eine Strecke im GPS Viewer in Form eines Tracks zu planen oder eine Aufzeichnung einer Strecke noch einmal nachzufahren. Die Strecke kann dann im TCX Courses Format mit der Funktion

  • Datei/Track zum GPS Device übertragen oder mit
  • Datei/Exportieren/TCX Courses

zum Garmin Edge übertragen werden. Im Garmin Edge werden Strecken im Verzeichnis Garmin\Courses gespeichert.
Die Strecke kann im Garmin Edge mit Training / Strecken / Kurs abfahren ausgewählt und aktiviert werden.
Der Garmin zeigt dann die Strecke auf der Karte zum Nachfahren an. Abbiegehinweise werden nicht eingeblendet.
Der GPS Viewer kann Streckenpunkte in Form von Abbiegehinweisen (Rechts, Links) oder Höhenpunkten (Gipfel) automatisch erstellen. Die Streckenpunkte werden dann in der Strecke angezeigt und in der Streckenvorschau dargestellt. Der Edge zeigt dann z.B. an wieviele Kilometer es noch bis zum Gipfel sind. Weiterhin wird die aktuelle Position im Höhenprofil dargestellt. -> Fehlende Höhendaten können nach der Tourenplanung mit der Funktion Höhenwerte ermitteln im GPS Viewer ergänzt werden.


Mit dem virtuellen Trainingspartner bekommt man im Edge sehr schön angezeigt, ob man sich vor oder hinter seiner Zeitplanung (Durchschnittsgeschwindigkeit) befindet. Ein wirklicher Trainingsanreiz die letzte Trainingseinheit zu übertreffen.

Siehe auch: